Erstkommunionkreuze

 

Die Glaskreuze werden in liebevoller Kleinstarbeit von der Künstlerin selbst in der Glaswerkstätte Stift Schlierbach gefertigt.

Die zugeschnittenen und zusammen gesetzten Glasteile werden bei einer Höchsttemperatur von ca. 850° C um die 20 Stunden in einem Spezialofen geschmolzen.

Jedes Teil ist ein unverwechselbareres Unikat.

 

Die Glaskreuze für die Erstkommunion wurden besonders aufwändig gestaltet.

Neues Heft der Diözese Innsbruck - Exerzitien im Alltag "lebendig glauben mit den Seligpreisungen" mit den Bildern der Kirchenfenster aus Frankenau erhältlich. Mehr dazu auf: 

https://www.dibk.at/Themen/Exerzitien/Lebendig-glauben 

Kleine Anmerkung: leider sind die Fenster im Inneren des Heftes spiegelverkehrt gedruckt worden.